idolCard singt mit TVOG

„Social TV at it’s best!“
Mit #TVOG zur personalisierten Autogrammkarte von Samu, Rea, Smudo & Michi Beck

Diese Seite enthält detaillierte Informationen über das Projekt: idolCard singt mit TVOG

Für Sat.1 haben wir das Sendeformat „The Voice of Germany“ mit einer neuen Kampagne der idolCard begleitet.

 

Rückblickend betrachtet ist die Kooperation von @idolCard mit The Voice of Germany und Pro7Sat.1 Media, bislang die zahlenmäßig erfolgreichste Kampagne. Mit #TVOG haben wir die bisher größte Reichweite erzielt.
Diesen medialen Boom der Kampagne hatten wir nicht kommen sehen, umso freudiger schauen wir auf das Projekt #TVOG zurück.

 

Den Startschuss für die Kampagne gab es im November 2014. Zu diesem Zeitpunkt lief die heiße Phase bei The Voice of Germany an, die Juroren hatten ihre Teams zusammengestellt und die Liveshows begannen. Mit dem Start der Liveshows setzte auch die idolCard ein:

Unsere Testimonials waren in dieser Kampagne die Juroren und Sympathieträger der Sendung Samu Haber, Rea Garvey und das Team aus Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier. Über Twitter konnten die Fans einen Tweet mit dem entsprechenden Hashtag #TVOGName des Juroren an @idolCard senden und haben innerhalb weniger Sekunden ihre persönliche und individuell signierte Autogrammkarte des jeweiligen Testimonials erhalten. Gesendet wurde die digitale Autogrammkarte als Tweet an den Fan, der wiederum seine idolCard auf den verschiedenen Netzwerken mit Freunden teilen konnte. In der Nachbereitung der Kampagne hat sich unter den fast 50.000 ausgelieferten idolCards, Sänger Samu Haber mit einem prozentualen Anteil von über 50% als der heimliche Liebling der Zuschauer herausgestellt.

 

Unterstützt wurde die Kampagne nicht nur durch uns als netzgiraffe mit der idolCard, auch Twitter Deutschland hat uns und TVOG unterstützt. Die größte mediale Aufmerksamkeit kam der Kampagne durch die innovative Integration von Social Media in das TV-Format zugute. Ein regelrechter Medienboom wurde durch das stimmige Zusammenspiel aus TV und Social Media ausgelöst. Diese Art der Einbindung des Zuschauers durch soziale Netzwerke wie in diesem Fall Twitter, war hier nur durch die enge Zusammenarbeit mit der Pro7Sat.1 Mediagruppe möglich. Für die idolCards hat der Sender Werbespots und –banner produziert, die vor und während der Sendung wiederholt eingeblendet wurden um die Zuschauer auf die Aktion hinzuweisen. Dank dieser Crosspromo in Form von Miniclips, Videoclips, bereitgestellten Werbeflächen im TV, Internet und Social Media nahm die Kampagne enormen Schwung auf.

 

„So funktioniert Social TV“ der Meinung war unter anderen auch das Internetmagazin für Digital und Social Media „FutureBIZ“: „[…] Die Aktion war ein voller Erfolg und eine der erfolgreichsten Social TV Kampagnen aus Deutschland. […]“ (24.11.2014). Aber nicht nur die Nachrichtenwelt rannte uns buchstäblich die Türen ein. Auch die Fans und Zuschauer waren in ihrer Begeisterung kaum zu halten.

Unmittelbar nach dem Aussenden des ersten Werbespots war ein Ausschlag in den Trending Hashtags auf Twitter zu beobachten. Der Hashtag #TVOG landete über mehrere Tage in den Top Ten der meistgesendeten Hashtags auf Twitter Deutschland. Daraus lässt sich schließen, dass die Fans noch während sie den Werbespot für die idolCard im laufenden TV-Programm sahen, ihr Handy zur Hand hatten und direkt mit Ausstrahlung des Spots die ersten Bestellungen absendeten. In diesem Moment war klar, Social TV funktioniert.

Am 21. November, einem Sonntag, überholte der #TVOG selbst den #Tatort, der sonntags nie von anderen Trending-Hashtag übertroffen wurde.

Der Erfolg und enorme Nachhall dieser Kampagne brachte uns als netzGiraffe sogar den Semy-Award 2015 für die innovativste Social Media Kampagne ein.

 

Sie haben Fragen zu diesem Projekt oder möchten etwas Ähnliches umsetzen?