idolCard im Einsatz für VOX

So geht Social TV
Mit #CdrB zur personalisierten Autogrammkarte vom Club der roten Bänder

Diese Seite enthält detaillierte Informationen über das Projekt: idolCard im Einsatz für VOX

Im Auftrag des Fernsehsenders VOX haben wir als netzGiraffe die 1. Staffel der Serie „Der Club der roten Bänder“ im Zeitraum von November 2015 bis Januar 2016 mit einer Social Media Kampagne begleitet.

 

idolCard Kampagne

Die deutsche Dramady-Serie basiert auf der katalanischen Serie „Polsers vermelles“. Die Adaption „Der Club der roten Bänder“ ist eine fiktionale Eigenproduktion des Senders VOX und erzählt die Schicksale der sechs jugendlichen Hauptfiguren. Die Jugendlichen lernen sich im Krankenhaus kennen und gründen aus ihrer Gemeinsamkeit, dem Leben auf der Kinder- und Jugendstation, den „Club der roten Bänder“. Freundschaft, Liebe, und das Erwachsenwerden im Kampf gegen ihre Krankheiten sind die zentralen Themen der Serie.

Über unsere idolCard Kampagne konnten Fans der Serie eine personalisierte, digitale Autogrammkarte der Hauptdarsteller bestellen. Dies war via Twitter und einem speziell programmierten E-Mail-Tool möglich.  Mit Hilfe des Hashtags #CdrB_Name des Darstellers konnte der Nutzer  an @idolcard einen Tweet senden und bekam innerhalb von Sekunden die Autogrammkarte mit persönlicher Widmung des Darstellers auf sein Endgerät wie Handy oder den Computer zugeschickt. Diese Karte konnte der User dann speichern, ausdrucken, teilen und an Freunde schicken. Mit Hilfe des E-Mail-Tools  war es beispielsweise auch möglich, für einen Freund oder ein Familienmitglied eine solche Autogrammkarte zu bestellen.  

Erhältlich waren die Autogrammkarten der sechs Hauptdarsteller Damian Hardung, Ivo Kortlang, Louise Befort, Nick Julias Schuck, Tim Oliver Schultz und Timur Bartels. Jede bestellte Autogrammkarte trägt eine persönliche und individuelle Widmung für den Fan von seinem Lieblingsdarsteller.

 

Social TV schlägt Wellen

Über 42.000 ausgelieferten idolCards wurden mehr als 63.000 Mal auf verschiedenen Netzwerken geteilt. Weiter zeichnete sich im Verlauf  der Kampagne auf dem VOX-Twitterkanal eine Zunahme von 15.000 neuen Followern ab.

Beworben wurde die Kampagne über die Twitter Accounts von VOX und ClubderRotenBänder, aber auch über deren Facebook-Seiten. Zusätzlich wurde die idolCard Kampagne auch auf der Website des Sendeformats prominent platziert.

Es zeigt sich einmal mehr, dass Initialisierung von Social Media nicht nur in den sozialen Netzwerken  stattfindet, sondern auch durch geeignete TV-Integration eine online-Kampagne beleben kann.

 
 

Sie haben Fragen zu diesem Projekt oder möchten etwas Ähnliches umsetzen?